Positive Tourismus-Bilanz:

Mehr als 11 Mio. Übernachtungen im Rheinland

Bitte sauber machen: Auch an feiertagen arbeiten Kellner, Köche & Co. für zufriedene Gäste

Tourismus im Aufwind: Unsere Region wird als Ziel für Urlauber und Geschäftsreisende immer beliebter. Rund sechs Millionen Übernachtungen zählte allein die Domstadt im vergangenen Jahr – und damit 4,3 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Mit den umliegenden Kreisen und den Städten Bonn und Leverkusen zusammen kam die Region sogar auf 11,3 Millionen Übernachtungen.

 

Für die NGG ist klar: Steigende Umsätze kommen nicht von Ungefähr. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hotels, Restaurants und Kneipen sind es, die den regionalen Tourismus zu einer Wachstumsbranche machen. In der Stadt Köln arbeiten rund 35.800 Menschen im Gastgewerbe. In der Region sind es insgesamt mehr als 78.000. Ob Köche, Hotelfachfrauen oder Kellner – die Gastro-Beschäftigten machen einen harten Job. Und gleichzeitig sind sie den Besuchern der Region freundliche Gastgeber.

 

Dem Tourismus in Köln und Umgebung geht es gut. Von der Altstadt-Kneipe über das 5-Sterne-Hotel bis hin zur Eisdiele um die Ecke – das Gastgewerbe im Rheinland steht auf soliden Beinen. Das gilt auch für den Rest des Landes: Im vergangenen Jahr zählte das Land 48,7 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste – das ist ein Prozent mehr als 2014 und fast 27 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

 

Dieser Trend ist ganz wesentlich dem Einsatz der Beschäftigten zu verdanken. Für sie legte sich die NGG am Tarif-Tisch ins Zeug. Mit Erfolg: 2016 konnten wir in den Tarifverhandlungen eine ordentliche Lohnerhöhung für die Beschäftigten aushandeln. Und die haben es sich verdient. Denn wer spätabends noch einmal die Küche anwirft oder am Feiertag das Hotelzimmer sauber macht, der sorgt nicht nur für Zufriedenheit beim Gast. Er sorgt auch dafür, dass er wiederkommt.

Mitglied werben - Mitglied werden

Mitgliederwerbeaktion 2018

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.